2.1 Entstehung und Dauer der Schwangerschaft

Zweiter Theil.

Von der regelmäßigen Schwangerschaft (§ 65-144.)

Erstes Kapitel.

Entstehung und Dauer der Schwangerschaft.

§. 65.

Schwangerschaft ist derjenige Zustand des Weibes, der durch Befruchtung eines Eies herbeigeführt wird, bis zu der Zeit, wo die im Ei entstandene Frucht den Mutterleib verläßt, bis zur Geburt.

§. 66.

Durch die geschlechtliche Vermischung von Mann und Frau, die Begattung, wird der männliche Same in die weiblichen Geschlechtstheile gespritzt. Wenn derselbe in der Gebärmutter oder in den Eileitern einem aus dem EIerstock gelösten reigen Ei begegnet, so wird dasselbe durch ihn befruchtet, die Frau hat empfangen“, sie ist von der Zeit an schwanger.

Die Begattug ist am häufigsten fruchtbar bald nach der Regel, weil es da am ehesten zutrifft, daß der Same einem unterwegs befindlichen Ei begegnet; es wird also am häufigsten das bei der vorigen Regel gelöste Ei befruchtet. Es kann aber auch der vor der Regel eingespritzte Same zeugungsfähig bleiben, bis das nächste Ei austritt, und dann dasselbe befruchten.

§. 67.

Die Schwangerschaft dauert etwa 280 Tage, das sind nach dem Kalender 9 Monate und 4, 5, 6 oder 7 Tage, je nach der Tagezahl der Monate. 280 Tage sind auch gleich 10mal 28 Tagen, gleich 10mal 4 Wochen, gleich 40 Wochen.

§. 68.

Man hat die 280 Tage der Schwangerschaft in 10 vierwöchige Zeiträume abgetheilt, weil sich auf diese Weise die Reihenfolge der Erscheinungen bequemer übersehen läßt. Manche nennen diese vierwöchentlichen Zeiträume Monate, wo dann die SChwangerschaft 10 solcher „Monate“ dauer. Die Hebamme muß das nur darum wissen, damit sie durch solche Bezeichnung Anderer nicht in Irrthum geräth. 10 Kalendermonate sind 303 bis 306 Tage, 10 Mondsmonate (von Vollmond zu Vollmond) sind 295 Tage, die Schwangerschaft des Weibes dauert 280 Tage.

weiterlesen

header photo

Der Säuglingspflege-Blog braucht Dich!

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, lehrreich, unterhaltsam oder generell erhaltenswert?

Unterstütze den Blog auf PATREON.

Je nach Förderstufe erhältst Du unter anderem:

  • Zugang zu exklusiven Beiträgen und Videos
  • early access zu den Blogbeiträgen
  • ein persönliches Dankeschön per Postkarte
  • die Postkarten-Sets "Kuriose Zitate", "nervige Sprüche" und "Abbildungen"

JETZT NEU:

Der Säuglingspflege-Blog ist ein privat geführtes Projekt ohne Werbung und Sponsoren. Dein Beitrag bei Patreon finanziert das Hosting, den Kauf und die Digitalisierung historischer Bücher, die Recherche, die Schreibarbeit, die Erstellung von Info-Material u.v.m.

Wir lernen aus der Vergangenheit, um die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu verbessern.
Sei dabei!
Herzlichen Dank.

header photo

Gestatten?

header photo

Mein Name ist Karin Bergstermann. Ich blogge hier.