Das Böhmische Wickelpolster

(0 comments)

"Bei uns in Böhmen benutzt man einen Wickelpolster, der durch ein ihn in Kreuztouren umschließendes Wickelband, dessen künstlerische Ausgestaltung der weiblichen Phantasie dankbare Aufgaben stellt, fixiert wird. Ich muß gestehen, daß ich dieser Art des Einwickelns der Kinder vor dem Steckkissen, wie es zum Beispiel in Deutschland fast ausschließlich verwendet wird, den Vorzug gebe. Der muskel- und knochenschwache Körper des Säuglings der ersten Lebensmonate findet darin beim Tragen einen viel besseren Halt als im Steckkissen, in welchem das Kind geradezu versinkt, und seinem Bewegungsdrange, der in diesem Alter sich ja nur bei horizontaler Lagerung betätigen kann, läßt sich durch Lockerung oder Lösung des Wickelbandes vollständig entsprechen."

"Allgemeine Körperpflege und Hygiene des Kindes im frühen Kindesalter. Hygiene der Kinderstube.", Prof. Dr. Rudolf Fischl, in "Das Buch vom Kinde", Band 1, Adele Schreiber Hrsg., 1907

Noch nicht bewertet.
1= schlecht. 5 = sehr gut.

Comments

There are currently no comments

New Comment

required

required (not published)

optional

header photo

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, unterhaltsam oder generell unterstützenswert?

Verpasse keine Blogartikel mehr und lies sie schon einen Tag vor allen anderen!

Unterstütze den Blog auf Patreon. Herzlichen Dank.

header photo