Das Stillgeld, die Stillprämie

Definition nach Krasemann (1929): Geldzahlung oder Nahrungsmittelverabreichung an stillende Mütter, die mit ihren Kindern regelmäßig die Mutterberatungsstelle besuchen.

Birk/Mayer (1930): das Stillgeld ist Teil der "Wochenhilfe" und hat die Höhe der Hälfte des Krankengeldes und wird für 12 Wochen gezahlt. Die Zahlung kann durch die Krankenkasse auf 26 Wochen verlängert werden.

Graser (1959): Stillgeld ist Teil des Mutterschutzgesetzes (BRD). 0,50 DM täglich für stillende Mütter, kann von der Krankenkasse auf 0,75 DM erhöht werden, wird längstens für 26 Wochen gezahlt.

Erstmals 1905 in Berlin eingeführt. 1968 in der BRD abgeschafft.

Ergänzung aus Birk/Mayer: "Bei ehelichen Säuglingen ist das Ziel aller Fürsorge: ihnen die Ernährung an der Brust der Mutter zu verschaffen. Diesem Zwecke dient vor allem das Stillgeld, neben dem es in manchen Städten noch besondere "Stillprämien" gibt. Das Stillgeld wird vielfach in den "Säuglingsfürsorge- und Mütterberatungsstellen" ausgezahlt. Diese stehen im Mittelpunkt der gesamten Säuglingsfürsorge, denn hier erhalten die Mütter Rat und Auskunft über die Pflege und Ernährung des Kindes - jedoch keine Behandlung, falls die Kinder krank sind. Die Leitung der Fürsorgestellen liegt in den Händen von Ärzten. In den Großstädten sind die Fürsorgestellen meist mit Milchküchen verbunden, die den künstlich ernährten Kindern eine einwandfreie Milch zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung stellen."

Was meint ihr? Sind Stillprämien eine sinnvolle Sache? Lasst es mich in den Kommentaren wissen.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich über ein Heißgetränk. *schlürf*

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Gestatten?

header photo

Mein Name ist Karin Bergstermann. Ich blogge hier.

Der Säuglingspflege-Blog braucht Dich!

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, lehrreich, unterhaltsam oder generell erhaltenswert?

Unterstütze den Blog auf PATREON.

Je nach Förderstufe erhältst Du unter anderem
- Zugang zu exklusiven Beiträgen und Videos
- early access zu den Blogbeiträgen
- ein persönliches Dankeschön per Postkarte
- JETZT NEU: die Postkarten-Sets "Kuriose Zitate" und "nervige Sprüche"

Der Säuglingspflege-Blog ist ein privat geführtes Projekt ohne Werbung und Sponsoren. Dein Beitrag bei Patreon finanziert das Hosting, den Kauf und die Digitalisierung historischer Bücher, die Recherche, die Schreibarbeit, die Erstellung von Info-Material u.v.m.

Wir lernen aus der Vergangenheit, um die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu verbessern.
Sei dabei!
Herzlichen Dank.

header photo