Epilepsie in einer Beschreibung von 1798 - Paulitzky §126

Anleitung für Landleute zu einer vernünftigen Gesundheitspflege, Heinrich Felix Paulitzky, 1798

Von der Fallsucht, Epilepsie, den Gichtern, dem bösen Wesen etc.

§ 122 Zufälle der Fallsucht
§ 123 Ihre Ursachen
§ 124 Wie man sich inn- und außer den Anfällen verhalten muß.
§ 125 Was man sonst noch gebrauchen kann.

§. 126.

Warnung vor schädlichen und unnützen Mitteln.

Es vergrößert das traurige Schicksal derjenigen, unter den gemeinen Leuten, welche die Epilepsie haben, daß man sie mit so vielerley Mitteln, theils sehr schmutzigen und abergläubischen, zum Theil unwirksamen, oder im Gegentheil giftartigen Dingen quälet. Dergleichen sind sie faulen Wurzeln von Johanniskraut (der gemeine Mann hält sich für Kohlen und meynt, man könne sie nur in der Johannisnacht unter dem gedachten Kraute finden), der Bilsenkrautsaamen, Bergkrystall, Marienglas, Pfauen- und Taubenkoth, das Schwalbenwasser, das Herz von einem Maulwurf, getrocknete Kröten, Wolfsleber, Schneckenhäuser, der Hasensprung - frisches Menschenblut, die getrocknete Nachgeburt, menschliche Hirnschaale und das Moos so darauf wächst etc. Man hat diesen Mitteln allen große Heilkräfte gegen die fallende Sucht zugeschrieben; aber sie helfen entweder gar nichts, oder verschlimmern das Uebel, und man versündigt sich an den Kranken, wenn man sie nöthiget, dergleichen zu nehmen.

Es werden auch viele geheime Mittel gegen die fallende Sucht in Zeitungen angerühmt und von Arzneykrämern gewöhnlich um sehr theures Geld verkauft. Aber man hat viele Ursachen gegen Mittel dieser Art sehr auf der Hut zu seyn. Sie sind entweder ganz unwirksam, und man verliert bey ihrem Gebrauche sein Geld und versäumt die Zeit bessere und wirksamere Mittel zu gebrauchen; odersie sind zwar zuweilen und wider eine oder die andere Art der fallenden Sucht, nicht aber wider jede wirksam, und dann muß immer est ein vertändiger Mann zu Rathe gezogen werden, der solche Mittel erst prüfen und ergründen muß, ob sie enzuwenden sind, oder nicht. Manche von diesen geheimen Mitteln sind durchaus schädlich, z. B. diejenigen, welche Rattenpulver enthalten.

Es folgt in nächster Zeit:
§ 365 Von den Zuckungen und Gichtern der Kinder.

Noch nicht bewertet.
1= schlecht. 5 = sehr gut.
header photo

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, unterhaltsam oder generell unterstützenswert?

Verpasse keine Blogartikel mehr und lies sie schon einen Tag vor allen anderen!

Unterstütze den Blog auf Patreon. Herzlichen Dank.

header photo