header photo Kleidung für Babys und Kleinkinder 1913

Kinder- und Babykleidung von heute ist praktisch, pflegeleicht und überall günstig erhältlich. Vor 100 Jahren jedoch war sie hauptsächlich selbstgemacht. Statt Druckknöpfen und Reißverschlüssen gab es Bändchen und Knöpfe. Gerne wurde die Kleidung auch reichlich mit Borten und Stickereien verziert. Kleidchen, Hosen und Röcke hatten oftmals einen breiten Saum, der dann ausgelassen wurde, wenn das Kind wuchs.

Die Bodys, die heute fast jedes Baby trägt, gab es noch nicht. Dafür gab es andere Kleidung, die wir heute nicht mehr benutzen, wie das Laufkleidchen, welches alle Kinder im Lauflernalter trugen. Das Tragkleidchen hingegen benutzen wir nur noch in Form eines Taufkleidchens. Dem Lehrbuch Die Kinderpflegerin von Hedwig Reich lag ein Schnittmusterbogen für diverse Kleidungsstücke bei, von denen ich hier einige vorstelle. Zur Vergrößerung bitte auf die Bilder klicken.

Der Bogen mit den Schnittmustern ist hinten im Buch eingesteckt.

Die Vorderseite des Schnittmusterbogens enthält Anleitungen für:

Babyausstattung bis zu 1 Jahr: offenes Hemd, Leibchen für Säuglinge, Lätzchen, Häubchen für kleine Kinder, Kleid für Kinder bis 1 Jahr (Laufkleid), Windelhöschen, Tragunterrock mit Durchzugtaille, Englisches Tragkleidchen

Verschiedene Wäschestücke: Taghemd für Mädchen von 2-3 Jahren, Beinkleid mit Seitenschluß für Knaben von 1-3 Jahren, Leibchen für Mädchen von 3-4 Jahren, Nachthemd für Mädchen von 3-5 Jahren, Taghemd und Nachthemd für Knaben von 3 bis 4 Jahren.

Verschiedene Wäschestücke für größere Kinder: Taghemd, Leibchen für Mädchen von 3-4 Jahren, Unterrock mit Taille für Mädchen von 2 bis 3 Jahren, Unterröcke für Mädchen von 5-6 Jahren, Reformhose für Mädchen von 3-4 Jahren, Nachthemd für Mädchen von 4-5 Jahren, Hemdhose für Mädchen von 6-7 Jahren, Leibchen für Mädchen von 6-7 Jahren, Unterbeinkleid für Knaben von 5-6 Jahren, Spielschürze für kleine Knaben, KLeid für Mädchen von 2-3 Jahren, Russischer Kittel für Knaben von 2-3 Jahren, Schürzenhose für Knaben von 4-5 Jahren, Beinkleid für Mädchen von 1 Jahr, Schürze für Mädchen von 3-4 Jahren.

Die Rückseite des Schnittmusterbogens enthält Anleitungen für:

3 verschieden Puppen samt reichhaltiger Kleidung

Ente, Kaninchen, Bär und Affe aus Stoff.

Diverse reich verzierte Lätzchen. Aus heutiger Sicht eher unpraktisch.
Ein Laufkleidchen. Darunter trugen die Kleinkinder meist nichts oder Schlitzhosen, damit der Toilettengang möglichst einfach war.
Links ein Tragrock, d.h. ein Unterrock für das Tragkleidchen. Rechts ein sogenanntes Englisches Tragkleidchen.
Ein einfaches Steckkissen. In dieses wurde eine abgesteppte Matratze eingeschoben. Es wurde zum Tragen von Babys benutzt, die noch nicht sitzen konnten.
Dieses Windelhöschen kam über die Windelpackung, die aus mehreren Tüchern bestand.
Reformhöschen (Unterhose) für Mädchen von 3 bis 4 Jahren.
Spielschürze und Tasche für kleine Knaben. Als Verzierungen sind auf der Schürze ziemlich eindeutig der Struwwelpeter und der Suppenkaspar zu erkennen.
Kommentiere diesen Beitrag bei Patreon.

Hat Dir dieser Beitrag gefallen? Ich freue mich über ein Heißgetränk. *schlürf*

Buy Me a Coffee at ko-fi.com

Gestatten?

header photo

Mein Name ist Karin Bergstermann. Ich blogge hier.

Täglich neue Zitate auf Patreon!

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, unterhaltsam oder generell erhaltenswert?

Lies Blogartikel schon vor allen anderen und sieh Dir exklusiven Content an!

Unterstütze den Blog auf Patreon. Es lohnt sich!

Herzlichen Dank.

header photo