Blog

Viewing posts tagged Entwicklung

Gehschulen sind überflüssig

Verhalten des gesunden Babys

Sind Krankheiten gut für die Entwicklung?

J. von Wedell schreibt über Angst bei Kindern und widerspricht sich

Entwicklungskalender 1921

Wofür ist der Laufstall da?

Freitags-Fundstück: Film aus Kinder- und Säuglingsheimen in Zürich von Dr. Marie Meierhofer

Vor dem heutigen Fundstück muss ich eine deutliche Trigger-Warnung aussprechen. Es handelt sich um einen Film, der das Leben und Leiden der Kinder in Heimen zeigt. Es ist mehr Leiden als Leben, und es ist mehr Dahinvegetieren als Leben. Sieh Dir den Film nur an, wenn Du Dir die seelische Belastung zutraust, und höre auf zu gucken, wenn Du es nicht mehr erträgst.

Das Geburtsgewicht

Auch wenn wir gesehen haben, dass die Größenentwicklung heute anders ist als noch vor hundert Jahren, so ist doch das Geburtsgewicht weitestgehend gleich geblieben.

Missverstandene Kindesentwicklung

Vieles, was wir heute über Kindesentwicklung wissen, haben wir durch Beobachtung gelernt. Doch der Weg zu unserem heutigen Wissen war alles andere als geradlinig. Vor allem waren die Deutungen unserer Beobachtungen immer auch geprägt von Zeitgeist, Vorwissen und nicht zuletzt Vorurteilen. Hier einige Beispiele für falsche Interpretationen.

Wie die Kinder aus dem Elternbett verschwanden. 1832-1995

Aus dem kleinen, hilflosen Wesen, das die Nähe der Mutter braucht, wurde ein Quälgeist, der stört. Was hat sich geändert? Sicher nicht die Bedürfnisse der Kinder. Sicher nicht die Art, wie sie diese Bedürfnisse kund tun. Sehr wohl aber das, was von ihnen erwartet wird. Sie sollen alleine schlafen und das klappt nicht gut, da es nicht ihrer Natur entspricht. Doch die Kinder wieder ins Elternbett zu holen, würde einen Rückschritt darstellen und man müsste sich eingestehen, dass man sich geirrt hat, die Kinder ausquartieren zu wollen. Zum Glück verbreitet sich diese Einsicht, dass das Ausquartieren ein Irrtum war, heutzutage immer mehr.

Gestatten?

header photo

Mein Name ist Karin Bergstermann. Ich blogge hier.

Der Säuglingspflege-Blog braucht Dich!

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, lehrreich, unterhaltsam oder generell erhaltenswert?

Unterstütze den Blog auf PATREON.

Je nach Förderstufe erhältst Du unter anderem
- Zugang zu exklusiven Beiträgen und Videos
- early access zu den Blogbeiträgen
- ein persönliches Dankeschön per Postkarte
- die Postkarten-Sets "Kuriose Zitate", "nervige Sprüche" und "Abbildungen"
- JETZT NEU: Webinar-Aufzeichungen

Der Säuglingspflege-Blog ist ein privat geführtes Projekt ohne Werbung und Sponsoren. Dein Beitrag bei Patreon finanziert das Hosting, den Kauf und die Digitalisierung historischer Bücher, die Recherche, die Schreibarbeit, die Erstellung von Info-Material u.v.m.

Wir lernen aus der Vergangenheit, um die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu verbessern.
Sei dabei!
Herzlichen Dank.

header photo