Säuglingspflege Blog

Viewing posts tagged Kleidung

Gehschulen sind überflüssig

Freitags-Fundstück: Tragemantel im Museum Schloss Moritzburg Zeitz

Auf der Webseite des Museums Schloss Moritzburg Zeitz gibt es einen Tragemantel zu sehen. Kannst Du Dir anhand des Bildes vorstellen, wie die Kinder darin getragen wurden? Man schlug sie in die äußere Lage des Mantels ein und trug sie auf dem einen Arm sitzend und mit dem anderen Arm stützend.

Ammenkleidung 1907

Kleidung der Hausammen im Dresdner Städtischen Säuglingsheim, aus "Der Säugling - seine Ernährung und seine Pflege", Walther Kaupe, 1907

Erstausstattung um 1900

Die Erstausstattung fürs Baby zur Wende zum letzten Jahrhundert war umfangreich und meist selbstgemacht. Die Kleidung war so gefertigt, dass der Saum ausgelassen werden konnte, um dem Wachstum des Kindes zu folgen.

Tragen oder Wagen

Dieser Artikel erschien zuerst in der Stillzeit 1/2010

Heute geht der Trend zum Tragen. In einem gut gebundenen Tuch oder einer ergonomischen Tragehilfe wird der Körper des Kindes optimal gestützt und unterstützt. Das Tragen hat viele Vorteile. Von der körperlichen Nähe über die positiven Auswirkungen auf die physiologische Entwicklung bis zur Integration des Kindes in den Alltag [1]. Getragene Kinder weinen nachgewiesenermaßen weniger [2]. Außerdem macht es Freude und ist praktisch.

header photo

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, unterhaltsam oder generell unterstützenswert?

Verpasse keine Blogartikel mehr und lies sie schon einen Tag vor allen anderen!

Unterstütze den Blog auf Patreon. Herzlichen Dank.

header photo