Brusternährung und Säugegeschäft - Webinar

Woher kommen eigentlich die Regeln mit den Stillabständen? Wie und warum wurde das Stillen durch die Flaschennahrung verdrängt? Welche Versuche gab es, das Stillen zu fördern, und wie erfolgreich waren diese? Diesen und vielen weiteren Fragen, gehen wir in diesem Webinar auf den Grund.

Aus dem Inhalt:

- Entwicklungen und Strömungen seit ca. 1700
- Wer hat gestillt? Gründe für das Nichtstillen
- Alternativen zum Stillen: Ammen und früher Muttermilchersatz
- Stillförderung
- Stillempfehlungen durch die Zeit
- Die stillende Mutter, ihr Ansehen, ihre Ernährung, ihr Verhalten
- Stillstart, Stillregeln und Stillprobleme
- Abstillen und Stilldauer
- Muttermilch und ihre Eigenschaften, Funktionsweise der Brust

Das Webinar ist für Teilnehmer'innen vom Deutschen Ausbildungsinstitut für Stillbegleitung (DAIS) gUG als Fortbildung anerkannt. Bei Interesse bitte Mail an karin [@] saeuglingspflege-blog.de

Die Aufzeichnung des Webinars vom 27.2.2020 kann über Patreon angesehen werden. Weitere Vorteile von Patreon sind hier aufgeführt.

header photo

Der Säuglingspflege-Blog braucht Dich!

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, lehrreich, unterhaltsam oder generell erhaltenswert?

Unterstütze den Blog auf PATREON.

Je nach Förderstufe erhältst Du unter anderem:

  • Zugang zu exklusiven Beiträgen und Videos
  • early access zu den Blogbeiträgen
  • ein persönliches Dankeschön per Postkarte
  • die Postkarten-Sets "Kuriose Zitate", "nervige Sprüche" und "Abbildungen"

JETZT NEU:

Der Säuglingspflege-Blog ist ein privat geführtes Projekt ohne Werbung und Sponsoren. Dein Beitrag bei Patreon finanziert das Hosting, den Kauf und die Digitalisierung historischer Bücher, die Recherche, die Schreibarbeit, die Erstellung von Info-Material u.v.m.

Wir lernen aus der Vergangenheit, um die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu verbessern.
Sei dabei!
Herzlichen Dank.

header photo

Gestatten?

header photo

Mein Name ist Karin Bergstermann. Ich blogge hier.