Ursachen für das Verschwinden intuitiver Säuglingspflege - Webinar

Wenn unser Baby schreit, wollen wir es trösten. Doch strikte Erziehungsregeln nach der Uhr erlaubten das meist nicht. Wie war es für die Eltern, sich an solche Regeln halten zu müssen? Waren sie überzeugt davon und fiel es ihnen leicht? Oder hat es ihnen das Herz gebrochen?

In einer streng hierarchischen Gesellschaft, die den Menschen als Krone der Schöpfung ansah, galten Instinkte und Gefühle nicht viel. Dazu kam noch die Angst vor dem Verwöhnen. Dennoch war beispielsweise das Co-Sleeping bis Ende des 19. Jahrhunderts weit verbreitet. Wie verträgt sich das miteinander und wieso hat sich das geändert? Darüber sprechen wir in diesem Webinar.

Aus dem Inhalt:

  • Intuition kann durch Sozialisation verändert werden
  •  alle Eltern wollen immer, dass es ihren Kindern gut geht
  • Überblick über Einflüsse in die Erziehung
    • Lebensumstände
    • Aberglaube
    • Unwissenheit
    • Hierarchisches Weltbild
    • falscher/schwieriger Naturbegriff
    • medizinischer Fortschritt
    • Pädagogik und Psychologie
    • Angst
  • Vorsicht bei der Wortwahl - Definitionen können unterschiedlich sein, Kontext
    Beispiele: harmlos, Respekt, logische Konsequenzen, Kooperationswille, liebevoll
  • Das Patriarchat als Ursache der schwarzen Pädagogik

Die Aufzeichnung dieses Webinars vom 26.3.2020 kann nun auf Patreon angesehen werden.

Gestatten?

header photo

Mein Name ist Karin Bergstermann. Ich blogge hier.

Der Säuglingspflege-Blog braucht Dich!

Du liest den Säuglingspflege-Blog gerne und findest ihn wertvoll, sinnvoll, lehrreich, unterhaltsam oder generell erhaltenswert?

Unterstütze den Blog auf PATREON.

Je nach Förderstufe erhältst Du unter anderem:

  • Zugang zu exklusiven Beiträgen und Videos
  • early access zu den Blogbeiträgen
  • ein persönliches Dankeschön per Postkarte
  • die Postkarten-Sets "Kuriose Zitate", "nervige Sprüche" und "Abbildungen"

JETZT NEU:

Der Säuglingspflege-Blog ist ein privat geführtes Projekt ohne Werbung und Sponsoren. Dein Beitrag bei Patreon finanziert das Hosting, den Kauf und die Digitalisierung historischer Bücher, die Recherche, die Schreibarbeit, die Erstellung von Info-Material u.v.m.

Wir lernen aus der Vergangenheit, um die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft zu verbessern.
Sei dabei!
Herzlichen Dank.

header photo